Dienstag, 24. Mai 2011

Fünf Stimmen zu Die Anderen

Danke für diese fünf Reviews zum Probelauf Die Anderen:
Die Geschichte überwältigt. Und macht Spaß. Und nimmt sich nicht zu ernst. Wunderbarer Lesestoff - für kühle, grau-gruselige (zu) Frühwinterabende. In Lüneburg und auch überall sonst. 

Baby, das waren genial-gute Lesestunden.
Ich habe wider meine Natur genossen nicht geschlungen und es viel mir schwer.
Eine wirklich fesselnde Story mit reichlich hormonpowernden Leckerlis und wunderbaren Einzelheiten und bunten Charakteren.
Danke dafür.



also ich muss sagen, die Geschichte ist wirklich hammer.


Oh Göttin der Real-Fiktion,
ach, es ist so schön, dass es noch weiter und weiter und ein wenig weiter geht...
Ich stehe auf dicke Wälzer und dieser bereitet mir und denen, denen ich die Story ständig weiterempfehle reichlich Vergnügen.
Finn ist mein Held und wie ein echter Held, hat er reichlich zu leiden - da ist ihm zu wünschen, dass er seine Wut und Trauer-Energie umsetzt, mit dem fiesen Dämonenpack aufräumt und am Ende die schöne Prinzessin bekommt.
Oooops, da war doch was...
Wer oder was wird die Prinzessinnen-Variante in diesem Dämonenzaubermärchen sein?
Gibt es eine Art Reinkarnation von sexy Dave?
Eine Art Zeitsprung?
Ein göttlich-dämonisches Neuerfinden?
Ach, was immer es ist, lass es knallen und knistern wie bisher. Welch ein schnuckeliges Lesevergnügen. (könnte ich schnurren, täte ich es)
So, jetzt trolle ich mich in meine Realwelt und belästige noch einige Leute damit 'verdammt nochmal diese geile Story zu lesen'.



Aahhh, du liebes Bisschen, ich hab mich verliebt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv