Dienstag, 16. August 2011

Neue Rezension zu Bruderschaft der Küste

Ich habe mich sehr über diese Rezension zu Bruderschaft der Küste bei Amazon gefreut.
4.0 von 5 Sternen Kurzweiliges, sexy Mantel- und Degenabenteuer auf See, 16. August 2011Tina (Schweiz) -Rezension bezieht sich auf: Bruderschaft der Küste: Gay Romance-homoerotischer Roman (Broschiert)
Von 
Um es direkt vorauszuschicken: den Stern Abzug gebe ich ausschliesslich dafür, dass beim Erwerb des Buches nicht klar gemacht wird, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt. Die Seitenzahl ist zwar ein Hinweis darauf, aber meiner Meinung nach nicht deutlich genug.
Ich wusste, dass dieses Buch eine Kurzgeschichte aus einem gewonnenen Wettbewerb beinhaltet. Und als Kurzgeschichte betrachtet ist die Bruderschaft der Küste für mich ein ungemein unterhaltsames und spannendes Werk, das mit filmreifen Bildern die Geschichte des von Piraten in Geiselhaft genommenen jungen Lords of Fenderwick vor mir aufblättert. Wer historische Fakten sucht, sucht hier zwar nicht gänzlich vergebens, aber das Hauptaugenmerk der Story liegt eindeutig auf der Beziehungsebene der drei Hauptdarsteller. Wer aber, wie in den alten Mantel-und Degenschmachtfetzen à la Erol Flynn in Technicolorfarben und Liebesverwirrungen und -sehnsüchten schwelgen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Ganz wunderbar ist natürlich, dass es hier im Unterschied zu den Schmachtfetzen der Kinofrühgeschichte nicht allein beim obligatorischen Filmkuss bleibt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv