Freitag, 25. November 2011

Rih-View zu Bruderschaft

Dieses wundervolle Rih-view erhielt ich für meine Story "Bruderschaft der Küste- Die Entführung".
Ein größeres Kompliment, dass die Gefühle alle wirklichankommen, kann man mir kaum machen, denn gerade Gefühle zu beschreiben liebe ich über alles. Danke Venu.
Also die Welt ist schon klein, muss man sagen... oder eher Mexx ist es. xD
Ich hab vor länger Zeit mal angefangen "Irgendwie anders" zu lesen und war so begeistert von der Gechichte, dass ich gleich noch "Irgendwie Top" dazu gelesen habe.
Dein Schreibstil hat einfach etwas für sich muss ich sagen, sowas hab ich bisher selten gesehen. Du hast es einfach drauf Landschaften so zu beschreiben, dass man meint, man wäre selbst gerade dort.

So bin ich zum Beispiel bei meiner Suche nach einer guten FF auf "Mecklenburger Winter" gestoßen und als ich die Geschichte durch hatte, hab ich erst gesehen, dass die ja ebenfalls von dir ist. =)
Dort hast du die Landschaften besonders schön beschrieben und auch die Gefühle bringst du sehr schön rüber, aber dazu werd ich dir noch ein entsprechentes Kommi schreiben, dass gehört nicht hier her. ^^

Als ich mir dann so deine Fanfic-Liste durchgesehen habe, hab ich "Bruderschaft der Küste" entdeckt und da ich sowieso ein Fan von diesem Thema bin, hat mich die Geschichte sofort gefesselt!

Die Art und Weise, wie du die Umgebung beschreibst, die ganzen Eindrücke und Gerüche, also man könnte gerade meinen, du wärst dort entsprungen und aufgewachsen! Man kann sich so toll in die Zeit hinein versetzen, manchmal hatte ich sogar das Gefühl, die beschriebenen Gerüche warzunehmen, so sehr war ich in der Geschichte drin. xD

Was aber den besonderen Kick gibt, ist einfach dein unglaublich toller Schreibstil, der sich in jeder deiner Geschichten wieder spiegelt, so auch in dieser. Er wirkt immer anders, jedes mal aufs neue aufregend und vor allem abwechslungsreich. Du kannst wirklich alle Arten von Gefühlen glaubhaft rüberbringen, ob es nun zärtlich und gefühlvoll oder wild und hemmungslos ist, gefährlich, traurig.. also man findet echt alles in dieser Geschichte.
Simons Einstellung finde ich sehr interessant, wie er all seine Empfindungen verleugnet und glaubt es wäre eine Sünde, wenn ein Mann neben einem Mann liegt. Ich mag auch, wie er trotz dieser für ihn gefährlichen und auswegslosen Situation, irgendwo noch seinen Stolz als Adliger behält und damit auch irgendwie noch an seinem alten Leben festhält, wie so eine Art Rettungsanker, ein winziger Hoffnungsschimmer, vielleicht doch noch aus dieser prikären Situation rauszukommen.

Und dann ist da auch noch Jean, dessen Namen ich zu aller erst mal super genial finde. Ich mag französische Namen sowieso gerne. ^^ Jean ist echt undurchschaubar. Mal ist er freundlich und nett, dann von einer auf die andere Sekunde ist er kalt und gefährlich. Was ist nun sein richtiges Wesen? Und wie er auf Simon fixiert ist hat teilweise schon was krankhaftes. Als wenn er sich sein Glück und die Liebe erzwingen will.

Ich hab die Vorgeschichte in einem Rutsch komplett durchgelesen und mir natürlich direkt dein Buch bestellt und es auch schon gelesen. =) Ich werde dir ein Kommi per ENS hinterlassen, da ich ja nicht vorgreifen oder versehentlich Spoilern will. =)

Was ich eigentlich mit meiner langen Rede sagen wollte.. die Geschichte ist echt super geschrieben und durchdacht, lest sich sehr flüssig und viele Menschen, darunter auch ich, können nur davon träumen, einen so schönen Schreibstil und so tolle Ideen zu haben. Bist wirklich zu beneiden! Ich freu mich schon auf die nächste Geschichte über die Bukaniere. ^^

Viele Liebe Grüße

Venu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv