Dienstag, 15. Mai 2012

Plotbunny

Ein gar zu wild hüpfendes Plotbunny habe ich unter dem Arbeitstitel "Hard Skin" versucht zu bändigen. Mal schauen, was daraus wird. Kleiner Einblick?
>Hast du mir etwa doch auf den Arsch geschaut, als ich rausgegangen bin?“, fragte Jockel direkt an seinem Ohr. Die anderen lachten auf und stießen sich gegenseitig an. Claas ließ sie nicht aus den Augen. Jockel drängte sich dicht gegen ihn, er konnte dessen Duft wahrnehmen, seine festen Muskeln gegen seinen Rücken drücken fühlen. Täuschte er sich, oder rieb sich der andere nicht sogar an ihm?
Habe ich dir nicht gesagt, du sollst deine Augen bei dir behalten, Homo?“, flüsterte Jockel. Seine Lippen berührten Claas' Ohr. „Habe ich es nicht gesagt?“ Sein Griff wurde fester, der Körperkontakt noch intensiver. Claas zitterte, blanke Angst erfasst seinen Körper. Dies war kein Spiel. Diese Jungs würden ihn verprügeln.
Ja“, würgte er, zwecklos, es zu leugnen und hektisch stieß er hervor: „Hör auf damit.“ Er rang nach Luft, kämpfte darum, freizukommen, doch Jockel lockerte den Griff nur soweit, dass Claas besser atmen konnte. Dessen Augen brannten, die Angst wollte ihn flehen lassen, zerrte an seinem Stolz. Er würde nicht heulen, er würde gar nichts sagen. Er konnte nur hoffen, es würde schnell vorbei sein.<

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv