Sonntag, 1. Juli 2012

Interview ITop Alex/Markus

Willkommen!
Hier nun der erste Interviewtermin.

Heute also die erste Pressekonferenz und es wird verdammt eng im Saal. Ich habe ein bisschen Mühe, alle meine Charaktere auf die spärlichen Sitzplätze zu verteilen. Püh, so viele? Sind das alles meine? Oh Mann.
Nein! Jean, Waffen werden draußen alle abgegeben!“ Ich halte ihn direkt am Eingang auf. Er linst über mich hinweg zu Miguel und Simon, macht aber keine Anstalten, meiner Forderung nachzukommen.
Wenn nicht, versenke ich dein Schiff auf dem Weg nach Spanien!“, drohe ich ihm. Mit zornfunkelnden Augen geht er hinaus und legt alles ab. Immerhin bin ich als Autorin allmächtig, das schreckt sogar den Herrn Bukanier etwas ab. Ich habe ihn ganz links platziert, weit weg von Miguel, der ihm ein spöttisches Lächeln zuwirft.
Arlyn rutscht auch ganz schön unruhig hin und her und auch Kystra und Dalan fühlen sich hier nicht recht wohl. Und nun drängeln auch die neugierigen Leser heran.
Oh, oh.
Also es wird zu eng, ich muss da ein Machtwort sprechen: „Alle anderen raus und erstmal nur Fragen an Alex und Markus.“Allgemeines Gemurmel, aber sie gehorchen ausnahmsweise brav.
So, nun sitzen alle? Dann fangen wir mal an.
Also, wer hat eine Frage?“ Da schießt die erste Hand hoch. Hätte ich mir ja fast schon denken können.

„Raik Thorstad:
Ich möchte gleich den Anfang machen. Eine Frage an Alex (ITop): Lieber Alex, ich zitiere deine Schöpferin, die dich unlängst als arrogantes Arschloch und Egoist bezeichnet hat? Wie siehst du das? Siehst du dich selbst auch so oder übertreibt Chris P. Rolls?“

Alex lehnt sich zurück und lächelt hintergründig. „Nun … wahrscheinlich hat sie damit sogar Recht, sie kennt mich halt am besten. Aber egoistisch? Vermutlich hat Frau Rolls eher ein Problem mit starken Männern?“

Nica Leon: Fragen an Alex:
1. Was für Musik hörst du eigentlich am liebsten?
Alex grinst süffisant. „Meistens reichen mir eigentlich die üblichen Laute: Stöhnen, Keuchen, gelegentliches Betteln … Ansonsten wechselnd, gerne INXS und Depeche Mode.“

2. Was gehört für dich zu einem gelungenen Tag?
Ein Glas Wein, vielleicht eine Fußmassage und natürlich heißer Sex.“

3. Hast du eigentlich noch Kontakt (SMS, E-Mail, Treffen, etc.) mit einem/mehreren deiner One Night Stands von früher oder hast du nach jedem einen Schlussstrich gezogen?
Einen Schlussstrich kann man nur ziehen, wenn was gelaufen ist, oder? Da lief nie mehr als Sex in verschiedenen Variationen.

4. Wann hast du gemerkt, dass du Markus liebst?
Alex stutzt einen Moment und überlegt. „Scharf fand ich ihn schon von Anfang an. Einfach perfekt, diese Muskeln und ich mochte seine Augen… aber Liebe? Ist halt irgendwann zwischendurch wohl passiert. Vielleicht war da was in diesem Medikamentencocktail, den er mir eingetrichtert hat?“

5. Wenn du dein Leben nochmal leben könntest, würdest du es so leben, wie du dein jetziges bis jetzt gelebt hast?
Im Prinzip schon. Ich meine, ich verdiene gut, ich hatte immer tollen Sex und habe noch genialeren mit meinem tollen Muskelmann. Was sollte da anders laufen, um das zu toppen? Okay, sagen wir mal, es gibt da das eine oder andere Erlebnis, welches ich gerne streichen würde.“ Er schmunzelt vor sich hin.

6. Was war dein extravagantester One Night Stand überhaupt?
Alex denkt kurz nach und lacht laut auf. „Oh ja, da war was: So ein schräger Typ. Wir hatten beide ein paar Cocktails zu viel intus. Der Typ war echt heiß und konnte partout nicht warten, dauernd ließ der die Hosen runter und wir waren noch längst nicht in meiner Wohnung. Ich habe ihn schließlich über einem Brückengeländer gefickt, also er hing mit dem Kopf vornüber und ich musste höllisch aufpassen, dass er mir dabei nicht ins Wasser abstürzte.“ Er lacht noch einmal und nickt bedächtig. „Das war was.“

Rike001:
Ich stelle gleich eine Gruppenfrage an Alex, Marcus: Liebe Jungs oder eher Männer, ob es C.P.Rolls nochmal erlaubt ist einen kleinen Einblick in euer derzeitiges Leben zu geben? Soweit ich mich erinnere gab es kurze Gastauftritte in der Geschichte von Leonard und Kai. Das war toll, doch viel zu wenig. Wer mit euch gefiebert hat kann einfach nicht loslassen. Kurz ICH. Eine positive Antwort wäre bestimmt für viele Leser ein tolles Geschenk.
Alex/Markus: „Nun, anscheinend fahren wir demnächst in Urlaub, und soweit ich gehört habe, wird das Bestandteil einer neuen Story werden. Zudem hat Markus noch Geburtstag. Was genau Frau Rolls mit uns vorhat, keine Ahnung. Ich hoffe einfach mal, dass sie uns ein paar tolle Stunden an einen einsamen Strand gönnt.“

Janine:
Alex: Jemals darüber nachgedacht, Markus zu heiraten? Wo würdet ihr eure Hochzeitsnacht bzw. eure Flitterwochen verbringen?
Hat sich ja gerade ziemlich erledigt. Unsere tollen Politiker halten uns noch immer für Menschen zweiter Klasse. Aber ehrlich gesagt brauchen wir auch keine Hochzeit. Über die Nacht und Flitterwochen ließe sich da schon eher nachdenken.“

Markus: In einer Welt, in der Tim nicht dein Bruder wäre, für wen würdest du dich entscheiden? Alex oder Tim?
Was ist das denn für eine Frage“ Markus rutscht unruhig hin und her. „Tim ist mein Bruder und ich kann ihn mir auch nicht anders vorstellen. War ziemlich dumm irgendwie das Ganze und eigentlich weiß ich nicht mal mehr genau, ob es wirklich Liebe war.“

Markus: Alex würde sich auf ein Rollenspiel mit dir einlassen. Wer von euch beiden würde welche Rolle haben und wieso?
Rollenspiel?“ Alex lacht und Markus schüttelt entschieden den Kopf. „Ich stehe nicht auf so einen Kram. Konnte ich in der Schule schon nicht gut, da habe ich immer die Rollen ohne zu Sprechen bekommen.“
Och, du müsstest dabei nicht viel reden“, unterbricht ihn Alex. Markus wirft ihm einen bösen Blick zu und verneint: „Ohne mich. Ich brauche da kein künstliches Drumherum.Sex ist Sex.“

Alex: Würdest du da mitmachen?
Alex lehnt sich zu Markus herüber, legt ihm einen Arm um die Schultern und flüstert ihm mit verführerischer Stimme ins Ohr: „Ich würde alles mitmachen, was du willst, mein Muskelmann.“

Bloodylilith
Hallo, ich hätte eine Frage an Alex:
Wie ist das Zusammenleben mit Markus? Liebst du ihn immer noch genauso wie am Anfang oder gehen dir manche seiner Angewohnheiten auf die Nerven? Wenn ja, welche? Und habt ihr es mit Markus Auto nochmal versucht oder hast du durch die Enttäuschung mit deinem Sportwagen die Lust an Sex im Auto verloren? Wie stellst du dir eure weitere gemeinsame Zukunft vor?
Easy.“ Alex lächelt entspannt. „Im Ernst, wir verstehen uns prima, es passt einfach. Und ja, ich denke mal, das ist was Besonderes zwischen uns, immerhin hat es schon fünf Jahre überstanden, da muss es wohl Liebe sein. Was mir auf die Nerven geht? Er lässt immer die Kronkorken liegen. Ich bin schon zweimal auf einen getreten.“
Alex verzieht den Mund schmerzhaft. „Was die Sache mit dem Auto angeht … Im Sportwagen ging es nicht, aber es gibt ja noch andere Autos ...“ Er schiebt die Zunge in die Unterlippe und grinst süffisant.
Ach warum soll sich da viel ändern? Wir werden weiterhin tollen Sex haben, bis wir zu alt werden, uns dann furchtbar gegenseitig bemitleiden und an bessere Zeiten erinnern. Vielleicht schauen wir dann gemeinsam Pornos. Hey, vielleicht sollten wir rechtzeitig noch ein paar drehen? So zur Erinnerung? Ansonsten, wie halt jeder andere auch seine Zukunft sieht: Sie passiert halt, während du mit anderen Dingen beschäftigt bist.“

zwackl
Ein Paar Fragen hätt ich schon:
Alex und Markus ... Wohnt ihr mittlerweilen zusammen und wie meistert ihr den Alltag ;) Wie sehen eure Zukunftspläne aus ? Steht das Wort Heirat im Raum?
Markus schüttelt energisch den Kopf. „Wieso denken immer alle an Heirat? Wenn sich zwei Kerle lieben, tun sie es eben. Da muss kein Ring her. Wir wohnen seit gut fünf Jahren zusammen und irgendwie klappt es auch, denke ich.“
Alex wirft ein: „Bis ein Kronkorken mich ins Krankenhaus bringen wird.“
Markus brummt. „Quatsch. Das war nur einmal und außerdem trinke ich lieber aus der Dose. Vermutlich wolltest du nur getröstet werden. Alex ist manchmal ein echtes Weichei.“ Alex schnaubt.
Irgendwie Top:
Wann und Warum wusste Alex das Markus der richtige für ihn ist?
Das wusste ich nicht, das passierte halt so. Ich fand ihn einfach scharf und die Vorstellung, ihn unter mir zu haben noch viel besser. Was dann passierte, war nicht wirklich geplant.“

Wann hat er zum ersten mal bewusst realisiert das er Markus liebt auch wenn er es nicht ausgesprochen hat?
Ich weiß gar nicht, ob man sich irgendwann hinsetzt und sagt: Hey, Mann, du bist komplett in den Typ verschossen, nicht nur in seine achtzehn Zentimeter und die tollen Muskeln, sondern in den ganzen Mann.“ Er zuckt die Achseln. „Irgendwann irgendwie halt.“

Gab es auch mal Situationen in den sich Alex nur halb so selbstsicher gefühlt hat ,wie er sich geben hat? wenn ja, welche?
Na toll, soll ich hier mein Seelenleben offenbaren?“ Alex verzieht schmunzelnd den Mund. „Klar gab und gibt es Situationen, in denen ich mir nicht sicher bin. Zum Glück merkt das fast nie jemand und in meinem Job kann ich mir das auch nicht erlauben. Reicht doch, wenn Markus mich durchschaut.“

Ist Alex mal eifersüchtig geworden? Oder Markus?
Markus nickt sofort und Alex verdreht die Augen. „Ach komm, das war echt nichts. Der Typ hat doch nur auf einen Dreier gehofft.“
Du hast ihn geküsst“, wirft Markus ein, die Stirn missmutig verzogen.
Aber doch nur auf die Wange und nur im Scherz. Zu mehr konnte es gar nicht kommen, weil du ihn abgedrängt hast, mich ziemlich eindeutig angepackt hast und ihn angemacht hast, er solle sich gefälligst was anderes suchen.“ Alex lacht auf.
Und was war mit dieser Tussi im Supermarkt?“, fragt Markus.
Alex hört auf zu lachen. „Ach nein, das war doch nun wirklich ...“
Markus unterbricht ihn: „Du bist rangerauscht gekommen und hast sie angepflaumt. Dabei hat sie mich nur gefragt, wo die Abteilung für Elektronik ist.“
Die wollte mehr, eindeutig, so wie die dich angesehen hat. Am liebsten hätte die dich auf dem Weg zur Elektroabteilung zwischen den Regalen flachgelegt.Und außerdem macht es immer Spaß, solche Frauen zu schocken.“
Das kannst du auf jeden Fall sehr gut“, brummt Markus. „Und es gibt keinen Grund eifersüchtig zu sein.“ Er zieht Alex zu sich heran und küsst ihn hart auf den Mund.

Wie ist Alex eigentlich an seine jetzigen Job gekommen?
Beziehungen“, erklärt er. „Ich habe einem Freund in Amiland geholfen, einen Event zu organisieren und daraus wurde dann immer mehr. Als ich nach Deutschland kam, habe ich mich dann selbstständig gemacht.“

Hat Alex i-wann noch mal gemodelt mit/ohne/für Markus? Ich meine jetzt nur Fotos...
Nein, nur für dieses Modegeschäft. Dirk hat mich zwar dauernd bedrängt, aber aus der Sache bin ich endgültig raus. Das ist nicht mehr meine Welt.“

Hat Markus ihm mal von seinen damaligen Gefühlen für Tim erzählt?
Alex wirft Markus einen Blick zu, der stur geradeaus schaut. „Erzählt hat er nicht viel. Den Rest kann ich mir denken, aber es ist mir ohnehin egal.“

Was ist eigentlich aus dem Grundstück an der Alster geworden? Haben die zwei sich da ein Häuschen hin gesetzt?
Vielleicht irgendwann mal. So eine richtige Lasterhöhle mit einer Regenbogenfahne im Vorgarten. Das würde die reichen Schnösel drumherum echt ärgern“, meint Markus grinsend.

Konnten sie mal Alex fantasie vom Sex im auto verwirklichen?
Die beiden sehen sich an und grinsen.
Äh, ja. Nur war es halt kein Sportwagen“, gibt Alex zu.
Die Ladefläche war größer“, ergänzt Markus schmunzelnd.

Es ist mal der Begriff 'Hochzeit' gefallen; haben die zwei da je wieder drüber nachgedacht bzw. ihre Meinung geändert?
Wir hatten nie eine echte Meinung dazu und außerdem wurde ohnehin gerade jeder romantische Wunsch nach einer Gleichbehandlung in diese Richtung von unseren Politikern abgeschmettert. Da denkt man echt, man lebt in einem fortschrittlichen, toleranten Land. Großer Irrtum.“

Hi Markus:
1. Hat deine Beziehung zu Alex dein Selbstbewusstsein aufgebaut oder eher abgedämpft, weil du gemerkt hast, dass es wichtigere Dinge gibt?
Hey, wie kommst du darauf, ich wäre nicht selbstbewusst?“ Markus schaut grimmig drein. „Okay, ab und an brauche ich halt ein bisschen länger, aber deshalb bin ich doch keiner, der sich kleinmachen muss. Und Alex mag mich, so wie ich bin. Der Rest ist eh unwichtig.“

2. Toppst du immer noch bevorzugt oder bist du auch mal gerne unten; oder, als dritte Möglichkeit, müsst ihr immer noch abwechseln?
Markus brummt unwillig. „Wir wechseln uns ab. Keine Frage, wo ich am liebsten bin. Aber im Grunde ist es echt egal.“

So, ich hoffe, ich habe keinen Vergessen. Wenn mein Internet mitspielt, geht es morgen weiter.
Gruß rih

Kommentare:

  1. Hej Chris,

    ich liebe das Interview!

    Leider habe ich selbst es völlig verpennt, Fragen zu stellen - macht aber nix, hier war einiges dabei, was bei mir noch mit ??? stand :)

    Wirklich eine supertolle Idee, diese Interviews mit den Charas - RESPEKT für Raik & Chris, und dass ihr es trotzdem noch schafft, eure Stories weiterzuschreiben.

    Oder ... wart ihr ned ausgelastet und habt die Interviews deswegen ... ?!? *LOL*

    Vielen Dank für eine sagenhafte Idee und die ganze Arbeit und überhaupt!

    LiebGruß, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach du- knuff. Nein, es macht einfach Spaß mit den Charakteren zu arbeiten. Nächsten Samstag gibt es en Interview mit den Charaktere aus Bodycaught und es folgen noch Mecklenburger Winter und die anderen. Mal schauen, wenn dir dazu noch Fragen einfallen- her damit. Aber wird werden das evt auch noch einmal wiederholen.
      gruß rih

      Löschen
  2. Aaaah verflucht, das hab ich komplett verpasst mit den Fragen stellen...aber man ich hab mich gekringelt, wie geil ist die Idee denn?!
    Super umgesetzt Rih, ich kann mir die Kerls leibhaftig vorstellen!!

    LG Ran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und ggf werden wir so eine Aktion noch mal widerholen. Nächsten Samstag sind die Jungs aus Bodycaught dran.
      rih

      Löschen
  3. Bayrisches-Hexerl27. Februar 2015 um 22:40

    Super Idee die Charaktere zu befragen. Ich hatte beim Lesen immer wieder ein Grinsen im Gesicht, weil ich mir die zwei so richtig gut vorstellen konnte ;-). Leider hab ich verschlafen, dass man da auch selber Fragen stellen durfte. Aber ich geh mal davon aus, dass andre Leser/innen genauso neugierig sind wie ich :-D. Lg und ein angenehmes, wenn schon nicht sonniges, Wochenende :-).

    AntwortenLöschen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv