Freitag, 5. Oktober 2012

Daily Häppchen aus MW

Wie schreibt man sich das tatsächliche, äußerst eklige Mecklenburger Wetter schön?
Das Leben war toll. Schwules Glück färbte die Welt rosarot. Der Frühling in Mecklenburg war zudem einem wunderbaren Sommerhauch gewichen und der lange Winter endlich vergessen. Das Land erblühte und bezauberte mit seinem besonderen Charme. Selten zuvor hatte Kai sich so zuhause und angekommen gefühlt. Dies war wirklich seine Heimat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv