Donnerstag, 20. Juni 2013

ITop Coverbild

Es wird ...
Heute kann ich euch schon mal das Coverbild präsentieren, entworfen von Cassy Kramer:

Und hier auch der Klappentext:

Markus ist ein Jäger – willige Männer seine Beute.
Jedes Wochenende macht er die einschlägigen Clubs unsicher. Er liebt den Kitzel der Jagd, bis zu dem Abend, an dem er Alex begegnet und in diesem eine Beute findet, die völlig unerreichbar erscheint.
Denn Alex ist ein Top – in jeder Hinsicht ebenbürtig.
Ein höchst prickelndes Spiel beginnt, bei dem nicht mehr klar ist, wer am Ende wen erlegt.
 Noch ein wenig Geduld, aber ich versuche das ebook noch diesen Monat herauszubringen. Print folgt so schnell wie möglich.

Kommentare:

  1. Cover passt zur Story und ich finde es sehr schön

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Chris.


    *Vor Freude hüpf*

    E N D L I C H!

    Ich hab schon sooooooooo ewig gehofft, dass du Irgendwie Top aus eBook/Buch rausbringen wirst. Und ich bin heilfroh, dass es DIESES Cover sein wird und nicht das von der XXXL-Leserobe. Das mag ich nämlich überhaupt nicht. Hab von den Beiden eine ganz andere Vorstellung im Kopf, ist natürlich sehr subjektiv gesehen.

    Diesmal komm ich nicht drum herum, statt dem eBook das Exemplar frisch gedruckt bei mir im Regal stehen zu haben. Irgendwie Top ist meine mit Abstand liebste Geschichte überhaupt. Egal wie lang es dauert, ich freu mich einfach nur so unendlich... *hibbel*

    Beste Grüße, Maria

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Chris,

    ich begleite Dich schon eine Weile. Zwar nicht regelmäßig, aber so dass ich Dich nicht aus den Augen verliere.

    Ich habe mich schon zu den "Irgendwie" Geschichten als Liebhaberin bekannt. Einfach darum, weil diese Geschichten auch NEBENAN passieren können und für mich nicht abgehoben wirken.

    Aber dieses Cover gefällt mit persönlich überhaupt nicht. Ich schreibe extra persönlich, weil die Geschmäcker nun einmal verschieden sind. Es kommt für mich kalt und emotionslos daher. Ich finde, es wird Markus und Alexander nicht gerecht. Klar, die beiden wollen dominieren und ihr Körper ist das wichtigste Einsatzmittel, doch, die Geschichte entwickelt sich und das Oberflächliche löst sich auf. Denn ewig täuscht auch ein makelloser Körper nicht, über einen nicht passenden Charakter hinweg.

    Weißt Du, ich empfinde es als Schade, dass die Geschichten, die über Schwulenliebe schreiben, meistens mit oberflächlichen Bildern, in den Druck gehen. Denn, die Geschichten, die sich dahinter verbergen, sind bei weiten vielschichtig gelagert.

    Muten wir den geneigten Leser nur zu, die Geschichten, wegen dem Cover zu kaufen?

    Warum können wir die Zwei nicht zu dem Zeitpunkt sehen, als sie bemerkt haben, nicht von einander los lassen zu können?

    Ich wünsche Dir von Herzen weiterhin alles Gute.

    maria20

    PS: Ich warte auch schon voller Sehnsucht auf die Veröffentlichung „Bodycaught“. Die Charaktere und deren Verhaltensweisen haben es mir sehr angetan. Es gibt keine Übermenschen und Du gibst der Seele Zeit zu verarbeiten. Für mich kommt es zu keinem Zeitpunkt unreal herüber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl das Problem, dass ein Cover nie allen gefallen kann und deine Argumente kann ich voll nachvollziehen. Allerdings kommt das Cover gut an und ich muss sagen, mir gefällt es auch sehr gut. Es ist wohl schwierig, diese besondere Liebe der beiden in einem Coverbild einzufangen, welches gleichermaßen neugierig machen soll, wie der Vorstellung der Charaktere und der Story entsprechen.
      Und das Cover ist nun mal online das, was die Leser als erstes sehen.
      Oh ja, Bodycaught ist in Arbeit, ich bin dran und hoffe, dass ich es ca August/September herasubringen kann. Ist ja auch meine persönliche Lieblingsstory.

      Löschen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv