Storys

Was steckt dahinter? Wie kommt man auf solche Ideen?
Ein bisschen was zur Entstehung meiner Storys

Bodycaught
Bodycaught ist meine persönliche Lieblingsstory. Hier drin steckt sehr viel Herzblut.
Es ist keine einfache Geschichte, hat Höhen und Tiefen, ist mal lustig, mal spannend, mal traurig und mal dramatisch.
Eine Geschichte zwischen Romanze, Krimi und Drama.
Sie handelt von Alec Tyson. Der outet sich endlich nach jahrelanger Selbstverleugnung vor seiner Mutter und wird von von dieser endgültig verstoßen. Hat er schon zuvor von ihr nur wenig Liebe und viel Zurückweisung bekommen, will er nun endlich etwas in seinem Leben entscheidend ändern.
Daher steuert er einen berühmt- berüchtigten Schwulenclub an, das "Gaytronic" und hofft, dort endlich jemanden zu finden, der ihm vielleicht mehr geben kann. Etwas, wonach er sich so sehr sehnt: Zärtlichkeiten, neue Erfahrungen und vielleicht sogar Liebe.
Als ihn der smarte, attraktive Adrian Adson anspricht, scheint sich Alecs Traum tatsächlich zu verwirklichen, vor allem, als ihn dieser mit zu sich nimmt und Alec wie gewünscht seine Jungfräulichkeit verliert.
Das böse Erwachen erfolgt später, als, was als harmloses Spiel begann, plötzlich real wird: Adrian kettet Alec ans Bett und lässt ihn nicht mehr gehen.
Vier Monate lebt Alec seinen persönlichen Albtraum, bis ein zufälliger Polizeieinsatz, ihn und den Polizisten Mike zusammenführt.
Mike muss sich selbst bald schon fragen, ob das, was er für den jungen Mann empfindet, wirklich nur Beschützerinstinkt ist oder mehr.
In dieser Geschichte habe ich versucht, atmosphärisch sehr dicht zu schreiben. Ich schreibe eher selten in der Ich-Perspektive, aber hier schien es besser zu passen. Auch in Gegenwart geschrieben findet man eher weniger von mir. Es war ein Versuch und ich glaube, es klappt so ganz gut. Hinzu kommt ein Perspektivenwechsel.
Die Story ist sehr lang 72 Kapitel, 255 tsd Wörter.
Mich hat hieran vor allem interessiert, wie Alec seine Ängste meistert, wie er zurück ins Leben, eine neue Liebe findet und sich verändert. Der Alec zu Beginn der Geschichte ist ein anderer, als der am Ende. Dasselbe gilt natürlich auch für Mike.
Daneben gibt es noch ein paar weitere, liebenswerte Charaktere darin, die auf die eine oder andere Weise mit reinspielen.
Diese Geschichte ist im übrigen nicht umsonst ab 18!
Ich freue mich natürlich sehr über jede Rückmeldung dazu. 
Hier zu lesen.

Irgendwie anders und weitere

Begonnen hat die Reihe Irgendwie mit der Story Irgendwie anders.
Macho Mark, der Sex nur zum Zeitvertreib, ohne wirkliche Befriedigung sucht und auf den wesentlichen Akt reduziert, hat eine Wette mit seinem Kumpel Alex laufen: 30  Kerle in 30 Tagen flach legen. Bei Nummer fünfzehn trifft er auf den scheinbar unerfahrenen Tim und stellt plötzlich fest, dass Sex auch ganz anders, eben irgendwie anders, sein kann.
Da entstehen neue oder auch längst verdrängt, vergessene Gefühle und so ehrlich Mark anderen gegenüber immer ist, sich selbst will er nicht eingestehen, dass er sich gerade verliebt.
Nur wer ist Tims großer, muskelbepackter Freund? Ist Tim eventuell auch nur auf der Suche nach ein bisschen Vergnügen? Was für ein Spiel spielt er mit Mark?
Es war das erste Mal, dass ich bewusst sehr erotische Szenen detailierter beschrieben habe und es hat mir echt Spaß gemacht. Daneben habe ich versucht, eine spannende, nicht vorhersehbare Story zu schreiben, deren Auflösung erst im vorletzten Kapitel erfolgt.
Zudem war es auch der erste Versuch, in der Ich-Form zu schreiben. Meine typischen Fehler: Wortwiederholungen, ein paar zuviel Angliszismen sind da noch alle anzutreffen und ich muss es wohl mal überarbeiten... Wenn ich mal Zeit dazu habe.
Hier zu lesen.

Da mich Tim und Mark aber auch die anderen Charaktere nicht ganz losließen, gibt es dazu noch drei weitere Stories:
Irgendwie Top
handelt von Markus, der Mark in vieler Hinsicht sehr ähnlich ist. Allerdings hat er sich noch nie verliebt. Er trifft unerwartet auf Alex, der ihm in jeder Hinsicht ebenbürtig ist. Zwei Jäger, zwei Machos, zwei ganze Kerle, sich dessen bewusst und stolz drauf. Die beiden beginnen ein Spiel miteinander, deren Folgen beiden wohl nicht ganz klar sind...
Diese Geschichte war nie wirklich geplant, sie passierte einfach und passiert noch. Die beiden da haben mir nur nach und nach eröffnet, wo es hingehen soll. Mittlerweile ist die Geschichte auf 66 Kapitel angewachsen. Ich komme mir oft so vor, als würde ich nur zusehen und niederschreiben, was passiert.
Genre: Erotik und definitiv ab 18!
Hier zu lesen.
Irgendwie Teatime
ist die Fortsetzung von Irgendwie anders. Hier wollte ich den beiden Zeit für die Entwicklung ihrer Beziehung geben. Derzeit pausiert die Story, bis ich Irgendwie Top beendet habe.
Hier zu lesen.
Irgendwie Englisch
Die Vorgeschichte mit Tim und Markus. Wie Tim nach Deutschland kam und Markus Leben veränderte...
Auch hier pausiert die Geschichte bis zum Abschluss von Irgendwie Top.

Die Sache mit Jo und Mo
entstand als ich den ganzen langen Tag alleine zu Pferde im Regen unterwegs war und ich hinterher ein Cabrio mit offenem Verdeck an mir vorbeifahren sah..
Klingt komisch, war aber so...
Da war das Bild von Jo geboren, dem schnöseligen , gut aussehenden, reichen, arroganten Millionärssohn, der alles bekommt, was er haben möchte, der Mo bewusst falsch versteht, ihn mit seiner Direktheit schockt.
Diesmal will er den neuen Jungen an seiner Schule haben, den unscheinbaren, geheimnisvollen Monty. Der stammt offenbar aus ärmlichen Verhältnissen, versteckt sich während der Pause mit einem Buch auf dem Klo und kann sich für Jos direkte Annäherungsversuche so gar nicht erwärmen.
Jo stalkt ihn regelrecht, um an das Ziel seiner Wünsche zu kommen: Monty in sein Bett zu kriegen.
Allerdings hat er weder mit Montys Temperament gerechnet, noch damit, dass er dabei immer mehr entdecken wird, wie oberflächlich und einfach sein Leben verläuft, wie einsam er ist und dass es da noch viel mehr geben kann. zum Beispiel Liebe und wenn Jo etwas wirklich will, kriegt er es auch.
Die beiden Charaktere entsprechen ganz bewusst dem Klischee, aber ich habe versucht, daraus was Neues zu schaffen, damit zu spielen.
Nach und nach erfährt Jo mehr über Mo und es wird auch immer klarer, dass sie beide in völlig unterschiedlichen Welten leben, die kaum je zu vereinbaren sind.
In dieser Story habe ich Montys Probleme als Sinti nur angedeutet, möchte dem aber in einer Fortsetzung mehr Raum einräumen, denn dass es bei den beiden nie leicht und einfach werden wird, ist gewiss nach der ersten Story schon klar. 

Robertos Angebot
Klischees sind dazu da, um sie zu zerstören!
entstand aus einer Szene heraus, wie sie mir öfter in den Kopf kommen. Da beugt sich jemand über einen auf dem Sofa liegenden Jungen, der gerade recht versunken in eine bestimmte Sache ist...
Tja und dann wurde daraus El, Elliott und Rob, Roberto.
El ist... tolpatschig, wird dauernd rot, hat abstehende Ohren, ist etwas dicklich, Computerfreak, der kleine Bruder, unerfahren, schüchtern, hetero- oder homosexuell... Kurzum DAS Klischee eines Bottoms.
Rob hingegen, der Typ mit dem südländischen hauch, hält sich für nichts besonderes, hat One-Night-Stands oder eher Partysex, ist ein Handwerker, ein typischer Mittelschichttyp... und der Top.
Es hat Spaß gemacht, mit den beiden zu spielen: Rob, der sich in El verknallt, weil El eben gerade anders ist, der in ihm etwas besonderes sieht, was wohl kaum jemand anderem so auffallen würde, dessen Qualitäten eben nur Rob sieht und El, der immer für eine Überraschung gut ist.
Besonders als ich das 8. Kapitel geschrieben habe, musste ich selbst so darüber lachen, dass ich es auch erstmal zwei Leuten zum Vorablesen geben musste, einfach, um  zu sehen, ob es wirklich gelungen ist. Ich glaube schon!
Diese Story ist vor allem lustig und süß, hat einen hohen Zuckergehalt und spielt mit Klischees um sie gnadenlos zu zerreissen. Ich mag sowas und da ich noch ganz viele Szenen aus dem Leben der beiden im Kopf habe, gibt es evt auch mal eine kurze Fortsetzung.

Zunächst haben die beiden es erstmal in die neue Sommeranthologie: Sommerliebe-8 Gay Love Storys des FWZ-Verlages geschafft. Daher gibt es hier nur noch eine Leseprobe.







Feuersteine 
Diese Story ist für die Anthologie Winterliebe- 5 andere Love Storys  des FWZ- Verlages entstanden und ist anders ... Es handelt sich um eine lesbische Lovestory. Die erfolgreiche Geschäftsfrau Aisha bekam vor Jahren einen besonderen Stein geschekt, dessen Farbe sie an ein paar ganz besondere Augen erinnert. Seither sucht sie jeden Weihnachtsmarkt nach der Besitzerin dieser Augen ab. Eine besondere Romanze. Im Dezember 2011 erhältlich.

Kommentare:

  1. Ich hab heute "Bodycaught" zu Ende gelesen und bin begeistert. Noch nie hat mich eine Story so fasziniert und auf Spannung gehalten wie diese. Unglaublich. Ich hoffe das wird irgendwann auch gedruckt erscheinen. Der Kauf wäre auf alle Fälle lohnenswert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen lieben Dank. Darüber freue ich mich ganz besonders. BC ist eine sehr persönliche Story und bleibt auch meine ganz persönliche Lieblingsstoy ;-9
      Ja, ich bin dabei sie zu überarbeiten, die viele Wiederholungen und extrem detailierten Szenen zu korrigieren und habe den ehrgeizigen Wunsch, BC ca im Mai als Buch herauszubringen.
      Vielen Dank und ich hoffe, dass sich Alec und Mike auch gedruckt gut machen werden.

      Löschen
    2. Hey :)
      Nun ist Mai und ich frage mich, ob BC diesen Monat noch kommt?
      Habe die Geschichte schon zum zweiten Mal auf BxB gelesen und war nach jedem Kapitel sehr begeistert.
      Diese Geschichte ist mir sehr nahe gegangen und ist auch meine absolute Lieblingsgeschichte. Würde mich riesig freuen, wenn BC gedruckt wird.

      Mit der großten Hochachtung
      MxLxC

      Löschen
  2. Erstens kommt es anders ...
    Püh, leider hat sich bei mir beruflich und privat vieles getan, was mir in die Quere gekommen ist. Daher habe ich BC noch etwas verschoben. Im Juni/ Juli wird voraussichtlich jetzt erstmal Irgendwie Top erscheinen, bei dessen Überarbeitung ich weiter bin. BC ist dann als nächstes dran und kommt in jedem Fall noch dieses Jahr. Hoffentlich im Sept/Okt. Ganz evt schaffe ich es auch früher, je nachdem wie viel Zeit mir dafür bleibt.
    Es kommt - nur wann genau ...
    Daumen drücken und ich werde hier darüber informieren. Danke für deie Geduld und Nachfrage.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe BC in nur 2 Tagen verschlungen. Ich wollte mich zurückhalten, es mir besser einteilen (wie bei guter Schokolade), es ist mir nicht gelungen. Nun bleibt mir nur der Katzenjammer:( Es ist vorbei...
    Es ist eine wunderbare, romantische, traurige, mutige Liebesgeschichte.
    Die beiden fehlen mir jetzt schon:)
    Was bleibt zu sagen: Danke schön.

    Bitte nie aufhören:)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das war die allerschönste Deiner Geschichten. Alle veröffentlichten von Dir habe ich bereits im Schrank, jetzt warte ich also auf BC.. ;-) Das Cover ist auch so toll.
    Lg

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mich vor ein paar Tagen an Bodycaught getraut. Ich war verwundert das ich mich nicht los reißen konnte, weil ich eher eine Person bin die nie was liest. Ich habe die Story richtig genossen und mitgefiebert. Vor allem beim Ende. Ich bin ein toller Yaoi (lese also viele BL Manga xD) Fan. Deswegen hab ich wirklich versucht auch mal was zu lesen. Habe da auch das genau richtige Buch gelesen. Vielen Dank für die tolle Story <3

    Liebe Grüße,
    Melly

    AntwortenLöschen
  6. Hoffentlich kommt die Fortsetzung von Jo und Mo bald. Ich kann es kaum erwarten wie es mit den beiden weiter geht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Die Fortsetzung ist auch noch geplant, ich weiß nur noch nicht, wann und wo ich die dazwischenquetschen werde.

      Löschen

Freue mich über jede Rückmeldung!

Hier waren bisher:

Follower

Archiv